Nr. Autor Jahr Titel
861 Fischer, Michel. 2014 Sprachlich-kommunikative Mittel für nachhaltiges Wohlbefinden und deren Bewertung für die logopädische Therapie

Diese Bachelorarbeit befasst sich mit den Themen nachhaltiges Glücksempfinden sowie Wohlbefinden im Rahmen der Positiven Psychologie und verbindet diese mit sprachlich-kommunikativen Mitteln. Das Ziel war es, alltagsnahe, für alle anwendbare sprachlich-kommunikative Mittel herauszuarbeiten, die zu nachhaltigem Wohlbefinden führen. Diese Mittel können sowohl im alltäglichen Leben, als auch in der logopädischen Therapie im Kinderbereich angewendet werden. Was macht Menschen langfristig glücklich? Wie kann nachhaltiges Wohlbefinden erreicht werden? Ein wichtiger Ansatzpunkt für nachhaltiges Wohlbefinden ist die Sprache, verbunden mit den eigenen Gefühlen, Gedanken, Erwartungshaltungen und Einstellungen. Eine weitere Quelle zur Erweiterung des Wohlbefindens sind andere Menschen im Rahmen der zwischenmenschlichen Kommunikation. Hierbei geht es um bestimmte förderliche Verhaltens- und Sichtweisen: Interventionen der Positiven Psychologie, neuronale Spiegelungsprozesse, Intuition, die systemtheoretische Sichtweise, Metakommunikation, Stimmigkeit, Inhalts- und Beziehungsebene der Kommunikation, Humor, soziale Verstärkerquellen, aktives Zuhören sowie Beziehungsaspekt und Interpunktion. Es folgt eine Bewertung dieser Mittel bezüglich Anwendbarkeit in der logopädischen Therapie für den Logopäden oder die Logopädin und fürs Kind. Die Ergebnisse zeigen, dass die Mittel insgesamt gut in die logopädische Therapie im Kinderbereich eingebaut werden können.


« zurück