Nr. Autor Jahr Titel
863 Haybat, Özlem & Nicolussi, Claudio. 2014 Inputsprache im Vergleich

Wie unterscheidet sich der kindgerichtete sprachliche Input von deutsch- und türkischsprechenden Bezugspersonen in Vorarlberg unter Berücksichtigung des sozioökonomischen Status?
In Zusammenarbeit zwischen der Schweizer Hochschule für Logopädie (SHLR) und der Universität Wien wird seit Ende 2012 das EdUS-Projekt (Einfluss der Umgebung auf die Sprachentwicklung Vorarlberger Kinder) durchgeführt. Ziel dieses Forschungsprojektes ist es, die Sprache von ein- und mehrsprachigen Kindergartenkindern und ihren Bezugspersonen über einen Zeitraum von 1½ Jahren zu untersuchen.
Aus diesem Projekt entstand diese empirieorientierte Bachelorarbeit. Im theoretischen Teil wird ein Überblick über fördernde und unterstützende Funktionen des sprachlichen Inputs in der Erstsprache von dialekt- und türkischsprechenden Bezugspersonen gegeben. Weiter geht es um die Frage, wie und ob es einen Zusammenhang zwischen dem Bildungsniveau der Eltern und dem sozioökono­mischen Status sowie der Sprachentwicklung der Kinder im Alter zwischen 2;8 bis ca. 4;2 Jahren gibt. Sprachspezifische Eigenheiten des Vorarlberger Alemannischen Dialektes und des Türkischen sollen zudem aufgezeigt werden.
Im praktischen Teil wird der Schwerpunkt auf die qualitative Analyse von spontanen Interaktionssequenzen von insgesamt 4 in Vorarlberg lebenden Bezugspersonen (2 Vorarlberger Alemannisch als Erstsprache und 2 Türkisch als Erstsprache) und deren Kindern gelegt.
Ausgewertet werden die Daten, indem der sprachliche Input in ein Kategoriensystem eingeteilt und in Bezug auf die pragmatischen («verhaltenssteuerndes» oder «konversationsauslösendes» Sprachverhalten) und strukturellen Funktionen (Satzarten), in Abhängigkeit des Bildungsniveaus, verglichen wird. Die Ergebnisse zeigen, dass die Bezugspersonen ihr Sprachangebot implizit an das Entwicklungsalter der Kinder anpassen und dass drei von vier Kindern unabhängig vom sozioökonomischen Status der Bezugspersonen sehr gute sprachliche Leistungen vorweisen.


« zurück