Nr. Autor Jahr Titel
850 Hengartner, Christina. 2013 Sprachstörungen bei Temporallappenepilepsie – Ein Vergleich mit zwei Fallbeispielen

Die Temporallappenepilepsie ist bei Erwachsenen die häufigste Epilepsieform. Wenn dabei die sprachdominante Hemisphäre betroffen ist, können unterschiedliche Sprachstörungen auftreten. Diese Arbeit zeigt den Zusammenhang zwischen der Temporallappenepilepsie und den Sprachstörungen auf und vermittelt wichtige Grundlagen zu den Themen Temporallappenepilepsie, Sprachlokalisation, Sprachstörungen bei Temporallappenepilepsie und Epilepsiediagnostik.

Zudem wird mit Hilfe von zwei Fallbeispielen der Frage nachgegangen, welche Auswirkungen ein chirurgischer Eingriff auf die Sprachfunktionen hat. Dazu werden die Ergebnisse der funktionellen Magnetresonanztomographie (fMRT) und neuropsychologischen Sprachtests analysiert und interpretiert. Dabei wird ersichtlich, dass diese Patientengruppe bezüglich des sprachlichen Reorganisationsprozesses sehr heterogen ist. Folglich müssen unterschiedliche Faktoren bei einer möglichen logopädischen Therapie beachtet und in der interdisziplinären Zusammenarbeit mit Fachpersonen aus der Neurologie und Neuropsychologie berücksichtigt werden.


« zurück