Nr. Autor Jahr Titel
813 Haderer, Stephanie. Keller, Monica. 2009 Bedeutung der Prosodie in der frühen Sprachentwicklung

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich im theoretischen Teil mit dem frühkindlichen Prosodieerwerb bis zum 30. Lebensmonat. Neben der Darstellung der unauffälligen Prosodieentwicklung wird auch deren Bedeutung für den Spracherwerb beleuchtet. Im praktischen Teil wird anhand der theoretisch erarbeiteten Grundlagen ein Sprachförderprogramm zusammengestellt. Dieses Programm, das Mutter – Kind – Singen genannt wird, wurde an acht Kurstagen mit einer Gruppe von zehn Elternteilen mit ihren Kindern im Alter von 1;6 bis 4;0 Jahren durchgeführt. Im Vordergrund standen dabei die Fragen, ob Eltern mit einem solchen Angebot für die Sprachentwicklung ihrer Kinder sensibilisiert werden können und ob sie dazu angeregt werden können, theoretische und praktische Sprachförderelemente im Alltag anzuwenden. Die anschliessende Evaluation des Sprachförderprogramms erfolgte durch die Eltern mittels Fragebogen und zeigte in Bezug auf alle Fragestellungen positive Ergebnisse.


« zurück