Nr. Autor Jahr Titel
827 Looser, Daniel. 2011 970 logopädische Fallgeschichten – Was sagen sie uns?

Im Zentrum der BA- These steht die epidemiologische Dokumentations- und Verlaufsstudie „Erfassung und Therapie früher Spracherwerbsstörungen“. Verfasserin der Studie ist die „Forschungsgruppe CH“. Die Studie erfasste im Zeitraum von 2004 – 2009 sämtliche Kinder von 4 logopädischen Praxen in der Schweiz. Die Studie besteht aus 970 logopädischen Fallgeschichten, welche detaillierte Informationen über Anamnese, Störungsbild und den Verlauf von Abklärung bis nach Abschluss der Therapie beinhalten. Aufgrund dieser Datensätze zeigt die Arbeit Einflüsse von Sprachverständnis, Mehrsprachigkeit, Geschwisterkorrelation und angrenzenden Entwicklungsbereichen (Motorik und Wahrnehmung) auf die Sprachentwicklung auf. Ausserdem wird versucht die Wirksamkeit logopädischer Therapie im Frühbereich aufzuzeigen, sowie die Anzahl benötigter Therapiestunden bis Abschluss der Therapie in einen Zusammenhang mit den erhobenen Items zu bringen.


« zurück