Nr. Autor Jahr Titel
804 Willi, Andrea Pamela. 2008 Der Märchenzoo – Therapiematerial für zentral-auditive Verarbeitungsstörungen in der logopädischen Praxis

«Zentral-auditive Verarbeitungsstörungen im Kindesalter» ist eine aktuelle von Norina Lauer aufgegriffene Thematik in der Logopädie, an welche sich diese Diplomarbeit anlehnt. Die Arbeit besteht aus drei wesentlichen Teilen: Theorieteil, Therapiematerial, Ergebnisse der Evaluation in der Praxis. Der Theorieteil umfasst allgemeine Überlegungen zur zentral-auditiven Verarbeitung. Es werden zentral-auditive Verarbeitungsschwierigkeiten beschrieben und mit einem theoretischen Erklärungsmodell verbunden. Ausführlich behandelt werden der Schriftspracherwerb und die phonologische Bewusstheit im weiteren und engeren Sinn sowie deren Zusammenhang mit dem Erklärungsmodell. Das Therapiematerial basiert auf dem Grundmodell und beinhaltet insgesamt elf zentral-auditive Teilfunktionen. Diese werden anhand von humorvollen Geschichten mit dem Kind (6-9 Jahre) entdeckt und bilden den Rahmen der Therapie. Die Fingerpuppen, das Mädchen Ida und die Bewohner aus dem Märchenzoo begleiten das Kind beim Erwerben der zentral-auditiven Teilfunktionen. Dazu dient eine Spielsammlung, welche sich an die elf grossen Illustrationen (z.B. die Hexenküche, die Ritterburg) der Geschichte anlehnt. Das Therapiematerial ist so aufgebaut, dass es sich je nach Problematik des Kindes unterschiedlich zusammensetzen lässt. Die individuelle Problematik kann herausgeschält und anhand der zielgerichteten Übungssequenzen symptomorientiert intensiv bearbeitet werden. Die Spielanleitungen, das kreative Übungsmaterial und die Fingerpuppen finden sich als Kopiervorlagen im dazugehörigen Praxisbuch. Das Therapiematerial wurde mit mehreren Kindern erprobt und mit einem entsprechenden Fragebogen evaluiert. Die Ergebnisse aus der Praxis lassen positive Rückschlüsse für die Verwendbarkeit des Therapiematerials zu.


« zurück