Nr. Autor Jahr Titel
792 Hedinger, Martin. 2008 Coping-Strategien in der Logopädie – Ist die Theorie der Bewältigung in der logopädischen Therapie anwendbar?

Die vorliegende Diplomarbeit führt im ersten Teil in das Thema der Krankheits – und Stressbewältigung ein. Sie stellt die theoretischen Grundlagen der kognitiv-transaktionalen Stresstheorie nach Richard Lazarus vor, im Besonderen Formen der Stressbewältigung unter Einführung des Begriffs Coping. Zu Wort kommen auch Autorinnen und Autoren, welche sich kritisch mit dieser Theorie auseinandersetzen. Der zweite Teil mit Beispielen aus der Fachliteratur unter näherem Bezug von Coping innerhalb logopädischer Aufgabenbereiche leitet über zum empirischen Teil der Arbeit. Er befasst sich mit der theoriegeleiteten Darstellung praktischer Datenerhebung und – auswertung. Logopädische Fachkräfte diskutieren Fragen zum Thema Coping und zur Bedeutung von Stressbewältigung im Berufsalltag. Die Analyse der drei Gespräche verdeutlicht unterschiedliche Betrachtungsweisen von Coping-Strategien und eröffnet einen nahen Bezug zur Logopädie. In der zusammenfassenden Schlussbemerkung werden Möglichkeiten und Grenzen von Coping in der Logopädie sowie die Notwendigkeit einer interdisziplinären Zusammenarbeit bei der Bewältigung von Sprach- und Lernstörungen sowie fehlender Lernmotivation angesprochen.


« zurück