x

Die Hochschule ist geschlossen vom: 15. Juli 2024 bis und mit 04. August 2024.

Diagnostik und Therapie bei Kindern mit Stimmstörungen – mehr Verständnis für das Symptom Heiserkeit
ZIELPUBLIKUM

Logopädinnen und Logopäden

INHALT

Die meisten Kinder mit Dysphonien werden im Alter von 4 bis 14 Jahren zur fachspezifischen Untersuchung angemeldet. In der Regel kann eine primär organische Ursache ausgeschlossen und die Diagnose einer sogenannten funktionellen Stimmstörung gestellt werden. Kind und Familie gewöhnen sich in der Regel an die heisere Stimme. Dennoch erlebt das Kind immer wieder Einschränkungen im alltäglichen Leben, was während der Therapie in Gesprächen mit dem Kind zum Ausdruck kommt. Die neuere Fachliteratur beschreibt kindliche Stimmstörungen als Zeichen familiärer Spannungen. Ergänzend zu den herkömmlichen, symptomorientierten Therapiemethoden lohnt es sich, psychodynamische Überlegungen in die Therapie miteinzubeziehen.


Ziel dieser Weiterbildung ist es, den Teilnehmenden neben den spezifisch-phoniatrischen Fachkenntnissen und symptomorientierten Therapiemassnahmen vor allem psychodynamische Überlegungen in Diagnostik und Therapie mit heiseren Kindern näherzubringen. Konkrete Therapiebausteine werden in Gruppen anhand von Therapiematerialien erarbeitet, und mithilfe von Fallbeispielen wird das Verständnis aus der Praxis illustriert.

REFERIERENDE

Alexander Zimmermann, dipl. Logopäde, Praxis Logopädieteam Bern

Zur Webseite von Alexander Zimmermann
Zur Webseite von Logopädieteam Bern

 

TERMINE

Freitag, 23. Mai 2025 - 09:00 bis 16:30 Uhr

 

ORGANISATION
  • CHF 370.00 / SAL-Einzelmitglieder CHF 320.00

  • Stadt Zürich, genauer Ort wird noch bekannt gegeben. Wir behalten uns vor, die Weiterbildung aufgrund äusserer Umstände kurzfristig online durchzuführen.

INFORMATION UND KONTAKT



Feldeggstrasse 69
CH-8008 Zürich

+41 (0)71 552 54 30
weiterbildung@shlr.ch

img