Differenzialdiagnostik komplexer phonologischer Störungen und VED

Die Teilnehmenden erarbeiten theoretische Grundlagen zu komplexen phonologischen Störungen, inkonsequenten phonologischen Störungen und der verbalen Entwicklungsdyspraxie anhand von Fallbeispielen. Differenzialdiagnostische Kriterien zur möglichst genauen Diagnosestellung werden vorgestellt.

ZIELPUBLIKUM

Logopädinnen und Logopäden

INHALT

Neben Kindern mit einfachen Formen von Aussprachestörungen, finden sich eine Reihe von Kindern mit komplexen Befunden. Die genaue Analyse der Befunde, die z.T. über eine Prozessanalye hinausgeht sowie eine entsprechende Therapieplanung fallen schwer.
Im Rahmen der Weiterbildung werden neben den theoretischen Grundlagen zu den drei Störungsbildern, den differenzialdiagnostischen Kriterien sowie den daraus resultierenden therapeutischen Möglichkeiten beleuchtet, dass ein grundsätzliches Verständnis für das therapeutische Vorgehen erreicht wird.

REFERENTIN

Annette Fox-Boyer, Prof. PhD Logopädin

BESONDERES

Es wird viel mit Hilfe von Fallbeispielen erläutert.
Zur direkten Umsetzung werden wahrscheinlich weitere Fortbildungen oder intensive Literaturrecherche zu diesen komplexen Störungsbildern nötig sein.

TERMINE

Montag, 24. August 2020, 09:00 bis 17:00 Uhr (Ersatztermin vom 20. März 2020)
 

ANMELDUNG / KOSTEN
  • CHF 350.00 / SAL-Einzelmitglieder CHF 270.00

  • Kirchgemeindehaus Neumünster, Seefeldstrasse 91, 8008 Zürich

  • Natalie Guthauser, natalie.guthauser@shlr.ch, Tel. +41 (0)58 459 22 80

  • Annina Ziltener, annina.ziltener@shlr.ch, Tel. +41 (0)58 459 22 80

  • Online oder mit Anmeldeformular bis 12. Juli 2020

INFORMATION UND KONTAKT



Feldeggstrasse 69
CH-8008 Zürich

+41 (0)58 459 22 80
weiterbildung@shlr.ch

img