GUT HÖREN ≠ GUT VERSTEHEN

Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen bei Kindern
Wahlseminar des CAS «Lese- Rechtschreibstörungen»

 

In der Weiterbildung wird das Symptombild einer auditiven Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörung dargestellt. Die Teilnehmenden lernen, Hintergründe zu verstehen, Symptome zu diagnostizieren und betroffene Kinder förderlich zu begleiten.

ZIELPUBLIKUM

Logopädinnen und Logopäden
Interprofessionelle Weiterbildung, auch für schulische Heilpädagoginnen und Heilpädagogen sowie Lehrpersonen empfohlen.

INHALT

Kinder, die trotz Normakusis Schwierigkeiten bei der auditiven Dekodierung von Sprache haben, zeigen häufiger Schwierigkeiten beim genauen Zuhören, bei der Speicherung verbal gestellter Aufträge sowie in der Lautdiskrimination. Auch die allgemeine Sprachentwicklung kann betroffen sein. Die Bewältigung des Schulalltags ist für diese Kinder oft sehr anstrengend, weil sie zwar gut hören, aber oft nicht ausreichend verstehen, vor allem unter Störschall. 
In der Weiterbildung wird zunächst ein Überblick über die theoretischen Grundlagen sowie das Symptombild einer AVWS gegeben und mit Hilfe von kleinen Übungen selbst erfahrbar gemacht. Es werden Möglichkeiten und Grenzen der Diagnostik gekennzeichnet und ausgewählte Testverfahren anhand von Videobeispielen anschaulich gemacht. Im Anschluss werden Interventionsmaßnahmen (u.a. gezielte Hörübungen, Kompensationsmöglichkeiten und technische Hilfen) aufgezeigt sowie geeignete Förderprogramme und Materialien vorgestellt. Übungen zur achtsamen Schulung von Selbstwahrnehmung, Fokussierung, Konzentration und Selbstwirksamkeit im Zusammenhang mit dem Störungsbild (auf Basis neuropsychologischer Erkenntnisse) werden beschrieben und selbst erprobt. 

REFERENTIN

Kathrin Vogt, Sonderschullehrerin, Universität zu Köln
https://www.hf.uni-koeln.de

BESONDERES

Fallbeispiele sollen anonymisiert ca. 3 Wochen vor der Veranstaltung an die Referentin weitergeleitet werden, damit sie in die Weiterbildung eingebunden werden können und geeignete Fördermassnahmen diskutiert werden können.

TERMINE

Freitag, 11. September 2020 - 09:00 bis 17:00 Uhr
Samstag, 12. September 2020 - 09:00 bis 16:15 Uhr

ANMELDUNG / KOSTEN
  • CHF 620.00 / SAL-Einzelmitglieder CHF 540.00

  • Kirchgemeindehaus Neumünster, Seefeldstrasse 91, 8008 Zürich

  • Natalie Guthauser, natalie.guthauser@shlr.ch, Tel. +41 (0)58 459 22 80

  • Annina Ziltener, annina.ziltener@shlr.ch, Tel. +41 (0)58 459 22 80

  • Online oder mit Anmeldeformular bis 2. August 2020

INFORMATION UND KONTAKT



Feldeggstrasse 69
CH-8008 Zürich

+41 (0)58 459 22 80
weiterbildung@shlr.ch

img