Natürlicher Grammatikerwerb und Dysgrammatismus

Aus der Diagnostik relevanter grammatischer Strukturen leitet die Referentin für die Therapie ein sprachspezifisches wie auch ganzheitliches Vorgehen ab und illustriert dieses anschaulich durch Praxisbeispiele und Therapiematerial.

ZIELPUBLIKUM

Logopädinnen und Logopäden

INHALT

Die Referentin leitet ihr Konzept vom Natürlichen Grammatikerwerb ab. Dabei wird die Sprachentwicklung in die psychosoziale und kognitive Entwicklung des Kindes eingebettet. Die Fragen, wofür wir Grammatik brauchen und wie Entwicklungsschritte ausgelöst werden, führen zum tieferen Verstehen von Grammatikerwerb und Dysgrammatismus. Aus dem natürlichen Aufbau des Grammatiksystems leiten sich Möglichkeiten zu Diagnostik und Therapie ab. Das diagnostische Vorgehen wird anhand eines Fallbeispiels erläutert. Aus dem Befund lässt sich eine Therapie direkt einleiten, die sprachspezifische wie ganzheitliche Elemente miteinander verbindet. Die einzelnen, sofort einsetzbaren Therapieschritte werden durch Filmbeispiele verdeutlicht und durch konkrete, alltagstaugliche Spielvorschläge ergänzt.

REFERENTIN

Dr. phil. Silke Kruse, Linguistin, Dipl. Logopädin, Praxis für Logopädie, Erlangen
www.kruse-logo.de

TERMINE

Freitag, 6. November 2020 - 09:00 bis 17:00 Uhr
Samstag, 7. November 2020 - 09:00 bis 16:15 Uhr

ANMELDUNG / KOSTEN
  • CHF 620.00 / SAL-Einzelmitglieder CHF 540.00

  • Kirchgemeindehaus Neumünster, Seefeldstrasse 91, 8008 Zürich

  • Natalie Guthauser, natalie.guthauser@shlr.ch, Tel. +41 (0)58 459 22 80

  • Annina Ziltener, annina.ziltener@shlr.ch, Tel. +41 (0)58 459 22 80

  • Online oder mit Anmeldeformular bis 27. September 2020

INFORMATION UND KONTAKT



Feldeggstrasse 69
CH-8008 Zürich

+41 (0)58 459 22 80
weiterbildung@shlr.ch

img