Sprachverständnisstörungen im Grundschulalter - Monitoring des Sprachverstehens

Die Referentin vermittelt theoretische Grundlagen über das Monitoring des Sprachverstehens und zeigt diagnostische und therapeutische Möglichkeiten auf. Darauf basierend stellt sie den Bezug zu Sprachverständnisstörungen im Schulalter auf Wort-, Satz- und Textebene her.

ZIELPUBLIKUM

Logopädinnen und Logopäden

INHALT

Monitoring des Sprachverstehens bedeutet das Erkennen von Nichtverstehen und von inkonsistenten Inhalten sowie Reaktionen darauf (Stirnrunzeln, Nachfragen). In der Weiterbildung werden Grundlagen zum Monitoring des Sprachverstehens (Modelle, Entwicklung, Ursachen) vermittelt, sowie diagnostische Möglichkeiten im Grundschulalter (informelle Verfahren, Beobachtung) aufgezeigt.
Therapeutische Möglichkeiten zum Monitoring des Sprachverstehens (verschiedene Bausteine zur Umsetzung auf Wort-, Satz- und Textebene) und therapeutische Möglichkeiten bei rezeptiven Sprachstörungen auf Wort-, Satz- und Textebene für Kinder im Grundschulalter werden auf den Grundlagen und der Diagnostik aufbauend besprochen.

REFERENTIN

Prof. Dr. Wilma Schönauer-Schneider, Pädagogische Hochschule Heidelberg
www.ph-heidelberg.de

BESONDERES

Mit vielen Video-Beispielen aus der Praxis gewinnen die Teilnehmenden einen konkreten Eindruck von der Störung und deren Therapie.

TERMINE

Donnerstag, 2. April 2020, 09:00 bis 17:00 Uhr
Freitag, 3. April 2020, 09:00 bis 16:15 Uhr

ANMELDUNG / KOSTEN
  • CHF 620.00 / SAL-Einzelmitglieder CHF 540.00

  • Kirchgemeindehaus Neumünster, Seefeldstrasse 91, 8008 Zürich

  • Natalie Guthauser, natalie.guthauser@shlr.ch, Tel. +41 (0)58 459 22 80

  • Annina Ziltener, annina.ziltener@shlr.ch, Tel. +41 (0)58 459 22 80

  • Online oder mit Anmeldeformular bis 23. Februar 2020

INFORMATION UND KONTAKT



Feldeggstrasse 69
CH-8008 Zürich

+41 (0)58 459 22 80
weiterbildung@shlr.ch

img